Themenschwerpunkt “People of Color”

Dass Pflege- und Adoptiveltern auf die Bedürfnisse ihrer angenommenen Kinder eingehen, ist selbstverständlich. Was aber, wenn uns weißen Eltern manche Erfahrung fehlt, um uns in die Er-Lebens-Welt unseres Child of Color einfühlen zu können? Das beginnt mit den grundlegenden körperlichen Bedürfnissen der Haut und der Haare, setzt sich in den Erfahrungen fort, zu einer Minderheit zu gehören, oft falsch eingeschätzt zu werden, immer aufzufallen und Erfahrungen mit Rassismus (und da gibt es auch verschiedene Varianten) zu machen. Unser Themen-Focus möchte Adoptiv- und Pfegeeltern sensibilisieren, informieren, unterstützen und stärken um Children of Color feinfühlig begleiten und für ihr Leben stärken zu können.

Hier finden Sie das Seminarprogramm zum Themenschwerpunkt “People of Color”. Zum Anmeldeformular geht es hier!

Kipferl, Blumen, Pflegekinder – Info-Brunch am 25.09.2021 für zukünftige (Krisen-)Pflegeeltern in Wien

 

„Jedes Kind, egal woher es kommt, hat gute Chancen verdient, um einen Bildungsaufstieg zu schaffen, um auch ein glückliches Leben zu führen.“

 

Die MAG ELF lädt zu einem Info-Brunch im Arkadenhof des Wiener Rathauses ein!

Wann: 25.09.2021, ab 10 Uhr
Wer: Alle, die am Pflegeeltern-Sein interessiert sind

 

 

Christoph Wiederkehr, Vizebürgermeister und Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz: “Jedes Kind hat eine Chance verdient, ein glückliches Leben zu führen. Besonders muss hier auf diejenigen geachtet werden, die es besonders schwer haben und z.B. ohne leibliche Eltern aufwachsen und oft kein stabiles, sicheres Elternhaus haben, in dem sie aufwachsen und erwachsen werden können. 

Einerseits gelingt das durch die Einrichtungen der Stadt Wien, aber andererseits benötigt es Familien, die diese Kinder aufnehmen und ihnen ein sicheres Umfeld geben.”

Persönliche Video-Einladung des Stadtrates:

Kipferl, Blumen, Pflegekinder – Info-Brunch am 25.09.2021 für zukünftige (Krisen-)Pflegeeltern in Wien weiterlesen

Interview in der Tageszeitung DerStandard

Ein offenes Ohr für alle, die es brauchen

Katharina Marek-Baudisch, MSc, bei uns in der Familienberatung und im Fachbereich Pflegeeltern sowie im Bildungsforum der Wiener Kinderdrehscheibe tätig, beantwortet seit einem Jahr auch Anrufe der Corona-Sorgenhotline und leiht hier allen, die es brauchen, ein offenes Ohr. Gemeinsam mit anderen Alltagsheld*innen kam sie nun im Standard selbst zu Wort.

Zu Beginn teilweise beklatscht, mittlerweile häufig wieder vergessen: Die Personen, die jeden Tag ihren Beitrag leisten, damit wir alle durch die Krise kommen. Katharina Marek-Baudisch, MSc, beantwortet bei der Corona-Sorgenhotline Fragen rund um Virus und Impfung und leistet Ersthilfe bei kleinen und größeren psychischen Krisen. Als Psychotherapeutin und Supervisorin unterstützt und begleitet sie bei uns Pflegefamilien mit ihrer Expertise. Sie spricht im Interview auch stellvertretend für alle Mitarbeiter*innen der Familienberatungstelle von „Eltern für Kinder Österreich“, die Ihnen auch durch die aktuelle Krise hindurch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Im Bildungsforum der Wiener Kinderdrehscheibe leitet sie aktuell den neuen Management-Lehrgang für Leiter*innen in Kindergarten und Hort, der im Mai startet.

Der ganze Artikel in der Tageszeitung DerStandard kann hier nachgelesen werden.