Chance trotz Risiko – Online-Seminar am 7. Oktober 2022

Wie Gehirn und Psyche durch frühe traumatische Erfahrungen geprägt werden können, was wir daraus für den Umgang mit Adoptiv- und Pflegekindern lernen können und vor allem: die Chancen der Kinder erkennen und in den Fokus nehmen.

Die frühen Erfahrungen eines Kindes beeinflussen gemeinsam mit seiner individuellen genetischen Ausstattung die Chemie und die Verschaltungen des Gehirns. Dies wiederum gibt vor, wie es später im Leben mit hohen Anforderungen umgeht, wie effektiv es seine Emotionen regulieren kann und ob es sich in Beziehungen entspannen kann. Zahlreiche Forschungsergebnisse zeigen, dass frühe traumatische Erfahrungen die Entwicklung des Gehirns in einer Weise prägen können, dass das Risiko für die Entstehung psychischer Erkrankungen erhöht ist. Verankert wird diese frühe Prägung zum einen über epigenetische Markierungen von Genen des Stresssystems und weiterer neuromodulatorisch wirksamer Stoffe. Zum anderen zeigen sich „limbische Narben“ in Form von Änderungen in Größe und Reaktivität verschiedener, für die Verarbeitung von Emotionen wichtiger Hirnbereiche.

Termin, Zeit: Freitag, 7. Oktober 2022, 9.00-17.00 Uhr
Referentin: Dr. Nicole Strüber, Dipl. Biol., Neurobiologin und Wissenschaftsautorin
Zielgruppe: Pflege- und Adoptiveltern, Fachpersonal, amThema Interessierte

Nähere Infos zu Seminarinhalt, Kosten und Anmeldung finden Sie hier: Einladung_Chance_trotz_Risiko_ONLINE.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!


 

Nähere Details zur Veranstaltung, Referent*innen und Anmeldung gibt es hier: FASD Einladung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!