Am Beginn des Adoptionsprozesses gibt es viele offene Fragen. Wir wollen versuchen, Ihnen hier die wichtigsten zu beantworten.

Wie alt muss man sein um zu adoptieren?

Nach dem österreichischen Gesetz gibt es ein Mindestalter für Adoptiveltern, beide WerberInnen müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben. Nach oben hin gibt es keine gesetzliche Altersgrenze. Allerdings sollte eine Eltern-Kind und nicht eine Großeltern-Kind Beziehung entstehen können.

Darüber hinaus gibt es in den Herkunftsländern der Adoptivkinder individuelle Altersobergrenzen, die zu berücksichtigen sind.

Was brauche ich von der Behörde um zu adoptieren?

In Wien wendet man sich an das Referat für Adoptiv- und Pflegekinder für eine Pflegestellenbewilligung. In den Bundesländern machen dies die Jugendabteilungen in den für Sie zuständigen Bezirkshauptmannschaften.

In Wien ist der Besuch der Module und des Kurses eine der Voraussetzungen für eine Pflegestellenbewilligung.

Mit welchen Kosten muss man für eine Auslandsadoption rechnen?

Eine internationale Adoption erfordert eine Vielzahl an Dokumenten und bringt einen hohen Verwaltungsaufwand mit sich. Bitte halten Sie sich vor Augen, dass diese Kosten für den Aufwand im Rahmen der Adoption anfallen und Sie niemals "für ein Kind" bezahlen!

Folgende Punkte verursachen Kosten:

  • Module
  • Reflexionstage
  • Homestudy-Report
  • Übersetzungs- und Beglaubigungskosten
  • Reisekosten / Hotelkosten
  • Gerichtskosten im Herkunftsland
  • Postplacement-Berichte
  • Fortbildungen und Veranstaltungen vor und nach der Adoption
  • Kosten für abschließende Dokumente in Österreich (Staatsbürgerschaft und Pass)

Es ist mit insgesamt 7.000,- bis 50.000,- Euro zu rechnen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier ...