Achtung: Dies ist nur eine sehr verallgemeinerte Zusammenfassung, es gibt je nach Herkunftsland des Kindes große Unterschiede!

Behördenwege vor der Adoption:
  • Vorbereitungskurs für Adoptivwerber*innen besuchen. Nähere Infos zur Ausbildung finden Sie hier.
  • Pflegestellenbewilligung (in Wien Referat für Adoptiv- und Pflegeeltern, in den Bundesländern Jugendabteilungen an der BH)
  • Dokumente für das Dossier sammeln (Inhalt ist von Land zu Land verschieden.)
  • Homestudy-Report erstellen, das ist ein genauer Bericht über das Bewerber*innenpaar (in Wien EFKÖ, in den BL Jugendabteilungen an der BH)
Dossier ins Land schicken
Wartezeit

Je nach Land und den Belastungsgrenzen der Adoptivwerber*innen unterschiedlich

Kindervorschlag:
  • Foto
  • Gesundheitsbericht (medical)
  • Diverse andere Unterlagen, nach Land verschieden
  • Unterlagen von einem vertrauten Kinderarzt ansehen lassen
Das erste JA zum Kind
Reise vorbereiten
Kennenlernen des Kindes
Eventuell Heimreise, Wartezeit und zweite Reise

Manche Länder sehen eine Reise, manche zwei Reisen vor.

Wege nach dem Kennenlernen:
  • Das zweite JA zum Kind
  • Gerichtstermin für den Adoptionsvertrag
  • Neue Dokumente (Geburtsurkunde, Reisepass)
  • Bei der Botschaft/Konsulat Visum D fürs Kind beantragen
Heimreise
Wege bei der Ankunft:
  • Niederlassungsbewilligung
  • Meldezettel (Mag. Bezirksamt)
  • Mitversicherung (jeweilige Krankenversicherung)
  • Ev. Adoptionsantrag (Gericht)
  • Staatsbürgerschaft beantragen (Ma 61 oder BH)
  • Österreichische Geburtsurkunde (Ma 61 oder BH)
  • Österreichischen Reisepass (Ma 61 oder BH)
  • Kindergeld (wenn Kind unter 2,5 Jahren)
  • Familienbeihilfe (Finanzamt)