Unterstützung für Impilo, Südafrika

Die Weihnachtsfrau brachte für die Babys im Impilo eine große Ladung Säuglingsnahrung und Windeln

Es war die Weihnachtsfrau, die 2017 Babymilchpulver und Windeln ins Kinderheim unserer südafrikanischen Partnerorganisation Impilo brachte. EfKÖ konnte seine Südafrika-Community in Österreich motivieren, insgesamt 1.500,- Euro zu spenden, um diese Weihnachtsspendenaktion zu unterstützen.

Es wurden zusätzlich auch noch einmal 300,- Euro gesammelt und an Impilo für Babykleidung überwiesen.

Wir danken ganz herzlich all jenen, die mit ihrer Spende diese so dringend benötigten Sachen für die Babys im Impilo mitfinanziert haben!

300,- Euro für schicke neue Bodys und andere Babykleidung – immer dringend benötigt!

Hilfe kommt nicht nur von internationalen Partner*innen, so wie es „Eltern für Kinder Österreich“ ist, sondern auch von vielen freiwilligen Helfer*innen in Johannesburg.

Schüler*innen aus der Umgebung besuchen wöchentlich mehrmals das Kinderhaus und bieten ihre Dienste an: Babys auf den Arm nehmen, sie massieren und herumtragen. Das sind wichtige und wirkungsvolle Maßnahmen, um den fehlenden Körperkontakt auszugleichen, den die meisten Kinder von ihren leiblichen Eltern nie erhalten hatten.

Andere Kinderheime, die mit Impilo zusammenarbeiten, bieten auch „Internationale Volunteer-Programme“ für Interessierte aus Europa oder Amerika an, wo ein „gemeinsames Anpacken“ als Hilfeleistung im Vordergrund steht. Kost & Logis werden meist übernommen. Die Anreise und alle Auslagen im Land gehen auf eigene Kosten. Eine Mindestaufenthaltsdauer zwischen 6 Monaten und einem Jahr sind üblich.
Mehr Infos siehe: https://www.projects-abroad.de/projekte/sozialarbeit/sozialarbeit-in-suedafrika/oder Anfrage per Email an: b.meisterl@efk.at

Data Care System – ein Erfolgsprojekt seit 5 Jahren!

Data Care System ist eine Computersoftware, mit der geschulte Mitarbeiter*innen soziale Bedürfnisse von Menschen elektronisch erfassen können, um ihnen so rasch Beratung und Hilfe für ihre oft aussichtslos erscheinende Situation anbieten zu können.

Das klingt sehr technisch – ist es auch, allerdings erfüllt dieses Projekt von Impilo einen wirklich guten Zweck: Das Data Care System unterstützt vorrangig bedürftige Frauen und Mädchen im Teenageralter, die im größten Armutsviertel Johannesburgs, genannt Soweto, leben.

Problemfelder wie Arbeitslosigkeit, Drogensucht, HIV und auch die dadurch mangelhafte Versorgung von Kindern können durch dieses Projekt langfristig und effizient bearbeitet werden, deshalb halfen wir auch im Jahr 2017 mit einer Spende.

« Inhaltsverzeichnis
Finanzbericht »